Navigation
Malteser Passau

„Hobby-Profis“ zeigten Querschnitt ihrer Werke

Amateurfilmclub zu Gast im Seniorentreff

27.10.2017
Gertraud Reichart dankte Rudi Obermaier (r.) und Heinrich Nerowski.

Passau. „Ich finde es ganz toll, dass wir unsere gute Stube wieder voll haben“, erklärte Seniorentreff-Leiterin Gertraud Reichart angesichts der zahlreichen Gäste beim Filmnachmittag mit dem Amateurfilmclub Passau. Die Mitglieder hätten mit ihren Filmen schon sehr viele Preise gewonnen. „Wir haben es mit Hobby-Profis zu tun.“

Und tatsächlich: Wer auch nur im entferntesten flimmernde Filme mit verwackelten Bildern erwartet hatte, der merkte ganz schnell, dass diese Vorstellung ganz weit weg war von der Realität. Rudi Obermaier und Heinrich Nerowski zeigten durchwegs professionelle Produktionen, teils unterhaltsam, teils lehrreich. Seit knapp 40 Jahren gibt es den Club, wie Rudi Obermaier erklärte: „Angefangen haben wir mit Filmen auf Band, heute läuft alles elektronisch.“ Wie die Interessen der Mitglieder, so würden sich auch ihre Filme unterscheiden: „Die gehen vom Liebesleben der Maikäfer bis hin zu kleinen Spielfilmen.“

„Passau, die Geschichte einer Stadt“ war gleich ein erster Höhepunkt des Nachmittags. Der Film besticht neben schönen Bildern mit tollen Spielszenen und historischen Kostümen. Weiter ging es mit einer ganz kurzen, lustigen „Schwedischen Geschichte“, dem „Perfekten Haushalt“ und „Finnland – Natur und Kultur“, über Benzinprobleme einer Nonne in „Normal oder Super“ bis hin zu faszinierenden Aufnahmen von Weinberg-Schnecken und zu einem Klassentreffen mit nur einem Teilnehmer.

Gertraud Reichart dankte den beiden Herren für den „äußerst unterhaltsamen und vergnüglichen Nachmittag“ und die Besucher honorierten diesen mit reichlich Applaus.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201217993  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7