Navigation
Malteser Passau

Alle 54 Sekunden rückt der Malteser Rettungsdienst zu einem Notfall aus. Und weil dann jeder Handgriff sitzen muss, haben die Malteser ein bundesweit einheitliches Qualitätsmanagementsystem im Rettungsdienst aufgebaut – als erste Organisation der freien Wohlfahrtspflege.

 

Seit Januar 1975 sind die Malteser in Passau und Büchlberg per Vertrag in den öffentlichen Rettungsdienst eingebunden. Damals haben wir mit einem VW Kranken-wagen an beiden Standorten zusammen 40 Einsätze im Monat durchgeführt

Am 10.06. 1980 haben die Malteser in Passau Ihren ersten Rettungswagen erhalten und am 01.09. des selben Jahres wurde Herr Reinhard Merz als hauptamtlicher Rettungsdienstmitarbeiter eingestellt.

1989 hat der Bund-Länderausschuß für Rettungswesen das Berufsbild, Rettungs-assistent beschlossenen. Nach dem in Passau für die ausreichende Zahl von Lehrrettungsassistenten gesorgt war, erhielt die Wache von der Regierung die Erlaubnis zur Ausbildung. Seit 1993 ist die Wache in Passau eine Lehrrettungswache und hat bis 31.12.2011 insgesamt 43 Praktikanten ausgebildet. 13 davon waren Frauen!

Derzeit haben 2 Männer (2015) und 2 Frauen (2016) ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter bei den Maltesern in Passau aufgenommen. Für Ausbildungsbeginn 01.10.2019 werden wir drei Auszubildende einstellen.

 

Wir sind in:

- Passau

- Fürstenzell

- Aidenbach

- Hutthurm

- Annathal

- Haidmühle

- Neureichenau

Sie interessieren sich für eine Tätigkeit im Rettungsdienst? Gerne können Sie bei uns ein Schnupperpraktikum absolvieren. Weiter Information erteilt Ihnen der Leiter Rettungsdienst Herr Werner Kloiber (werner.kloiber(at)malteser.org)

 

 

Einsatzsanitäter-Lehrgang

 

 

 

Kursbeschreibung:

 

Der Lehrgang zum Einsatzsanitäter ist die Basis für die Mitarbeit im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz. Ferner ist dieser Lehrgang die Grundlage für die Ausbildung zum Rettungsdiensthelfer und der darauf folgenden Tätigkeit im Krankentransport und Rettungsdienst.  Denn hier lernen Sie in Theorie und viel Praxis Notfälle zu erkennen, sie richtig einzuschätzen und richtig zu handeln. Dabei stehen dem Einsatzsanitäter viele Hilfsmittel vom Beatmungsbeutel bis zur Vakuummatratze zur Verfügung.
 

 

Inhalte:

 

Mit unserer Sanitätsausbildung wollen wir unsere Teilnehmer optimal auf den Einsatz im Sanitätsdienst vorbereiten. Der Schwerpunkt der sanitätsdienstlichen Grundausbildung liegt dabei in der Vermittlung von praktischen Fertigkeiten. Daher umfasst der Lehrgang neben den theoretischen Grundlagen viele praktische Übungen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie
  • Bewusstsein und Bewusstlosigkeit
  • Atemstörungen und Atemstillstand
  • Einsatz von Hilfsmitteln bei der Beatmung
  • Herz-Kreislauf-Stillstand und Reanimation unter Einsatz eines automatisierten externen Defibrillators (AED)
  • akute Erkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes Mellitus, ...)
  • Wundversorgung
  • Knochenverletzungen
  • Verätzungen und Verbrennungen
  • Grundlagen des Funkverkehrs
  • Rechts- und einsatztaktische Grundlagen

Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen.
 

 

Zielgruppe und Voraussetzungen:

 

Voraussetzung für die Teilnahme ist

-          eine Ausbildung zum Ersthelfer (Erste-Hilfe-Lehrgang) innerhalb der letzten 12 Monate und

-          ein Mindestalter von 16 Jahren

-          für die Weiterqualifizierung zum Rettungsdiensthelfer ist dieser Lehrgang Voraussetzung

 

Dauer:

 

Der Lehrgang umfasst mindestens 80 Unterrichtseinheiten und erfolgt immer Dienstags und Donnerstags von 19:00 – 22:00 Uhr sowie an einzelnen Samstagen in der Zeit von 9:00 – 16:00 Uhr (genaue Unterrichtstage in Kürze)

Lehrgangsbeginn: folgt

Lehrgangsort ist das Malteser-Gebäude in der Lusenstr. 2, 94116 Hutthurm
 

 

Kosten:

 

Die Lehrgangskosten betragen für externe Teilnehmer €  380,-- (ohne Verpflegung und evtl . Fachliteratur/Fachbücher).

Für aktive Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes in der Diözese Passau werden die Kosten vom Malteser Hilfsdienst e. V. übernommen.

 Die Termine fürden nächsten Lehrgang zum Rettungsdiensthelfer (RDH)-Lehrgang werden ebenfalls hier veröffentlicht.

 

Das Anmeldeformular für alle Ausbildungen gibt es hier im Download. Das ausgefüllte Formular bitte per Post, Fax (0851-95666-60) oder per Mail (klaus.jetzinger(at)malteser.org) zusenden.

Fortbildungsplan f. Mitarbeiter im Rettungsdienst hier im Download.

 

Ausbildung zum Notfallsanitäter

Die nächste Möglichkeit eine Ausbildung zum Notfallsanitäter zu beginnen ist der 01.10.2018. Gerne können Sie schon jetzt Ihre Bewerbung an uns senden.

siehe auch: www.regensburg-malteser-schule.de/berufsfachschule-fur-rettungsassistenten/

 

 

Medizinprodukte- sicherheit

Tibor Kosog
Koordinator PSNV
Tel. (0851) 95666-23
E-Mail senden

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Werner Kloiber
Stv. Geschäftsführer & Leiter Rettungsdienst
Tel. (0851) 95666-20
E-Mail senden

Medizinprodukte-
sicherheit

„Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit im Malteser Rettungsdienst können Sie unter Beauftragter.MP-Sicherheit.Notfallvorsorge(at)malteser(dot)org kontaktieren.“

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201217993  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7