Navigation
Malteser Passau

Malteser Ausflugsfahrten-Familie war wieder unterwegs

Unvergessliche Stunden auf dem Edhof

02.10.2013
Katharina Raml aus Passau, hier mit Michael Gsödl, hat sich für ein Foto mit Ziegenbock Franzl entschieden.

Edhof. Eine mehr als 60 Personen starke Gruppe der Malteser Ausflugsfahrten-Familie machte sich am vergangenen Samstag auf, um den Edhof in der Gemeinde Witzmannsberg im Landkreis Passau zu besuchen. Inmitten der Natur und der zahlreichen Vierbeiner, die den Edhof bevölkern, verlebten sie wunderschöne Stunden, wobei sich auch der Herbst von seiner besten Seite zeigte.

In Lederhose, wie es sich für einen Bauern gehört, begrüßte Michael Gsödl die fröhliche Schar. „Seit zwei Jahren bewirtschaften meine Familie und ich den Hof, der 34 Hektar umfasst, davon 25 Hektar Wald“, erklärte er den interessierten Zuhörern. Besonders stolz sei man auf dem Edhof, der der Firmengruppe Bachl gehört, auch auf die acht Urrinder, deren Rückzüchtung gelungen ist.

Und dann ging es auch schon los zur Hofbesichtigung. Erste Anlaufstationen waren der Hasen- und der Hühnerstall. Gleich nebenan gab es eine Katzenmutter mit ihren fünf Babys zu sehen. Michael Gsödl zeigte den Besuchern auch die Ponys und Pferde, darunter den Wallach Napoleon: „Er kommt aus Ungarn und ist drei Jahre alt. Meine Familie hat ihn mir im letzten Jahr zum 50. Geburtstag geschenkt.“ Und dann war da noch Franzl, der Ziegenbock, einer der ganz besonderen Lieblinge des Edhofbauern. „Er ist der Star vom Edhof“, erklärte er und sagte, dass Franzl wohl denkt, ein Pferd zu sein. Er halte sich den ganzen Tag über bei den Pferden auf und nicht bei seinen Ziegenmädchen. Tochter Annebell erzählte: „Franzl frisst mit den Pferden, er lässt sich striegeln wie ein Pferd und er schläft sogar bei ihnen.“ Vorbei an der Koppel mit den Auerrindern ging es zu den drei verschmusten Eseln Pedro, Pablo und Evita, die erst vor einem Monat eine Heimat auf dem Hof gefunden haben.

Nach dem Mittagessen hieß es dann: „Auf zum großen Fotoshooting.“ Jeder Besucher konnte sich dabei mit seinem Lieblingstier fotografieren lassen. Viele entschieden sich für die Esel. Doch nicht Franzl war beim Fotografieren der Star, sondern eindeutig Napoleon. Beeindruckend, wie das riesige Pferd die ihm völlig ungewohnte Situation meisterte. Lammfromm und geduldig stand Napoleon da, wie immer auf’s Neue und mit verschiedenen Personen fotografiert wurde. Es sah ganz so aus, als würde er das alles sehr genießen. Und so brauchten die Besucher auch nicht die geringsten Berührungsängste zu haben und das Fotoshooting machte alle beteiligten großen Spaß.

Dann gab es zum Kaffee köstlichen, selbst gebackenen Apfelkuchen und frische ausgezogene Krapfen, die sich die Besucher so richtig schmecken ließen. Überraschung und Freude waren groß, als die Ausflügler die Fotos, die erst kurz zuvor gemacht worden waren, gleich mit nach Hause nehmen konnten. Zum Abschied gab Bäuerin Margarethe Gsödl den Gästen einen duftenden Gruß mit nach Hause. Diese freuten sich sehr über die frischen Kräutersträußchen aus dem wunderschönen Bauerngarten des Edhofes. Vergnügt und bester Dinge machte sich die Ausflugsfahrten-Familie wieder auf den Heimweg, was vor allem der munteren Tierschar auf dem Edhof und der herzlichen Gastfreundschaft der Familie Gsödl zu verdanken ist.

Weitere Infos zu den Malteser Ausflugsfahrten: Tel. 0851/95666-45, E-Mail Rosmarie.Krenn(at)malteser.org bzw. www.malteser-passau.de

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201217993  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7