Navigation
Malteser Passau

Malteser Mitarbeiter-Vertreter treffen sich in Passau

„Der Austausch trägt zum Gemeinschaftgefühl bei“

04.10.2013
Der Passauer Bezirkgeschäftsführer Rainer Breinbauer (ab 3.v.r.) sowie die Passauer MAV-Mitglieder Sigrid Herleinsberger (Vorsitzende), Alexander Boenisch, Anna Tonino und Ruth Preis mit dem neuen Netzwerksprecher Frank Raape (2.v.l.), seinem Stellvertreter Jan Philipp Gerhartz (l.) und den weiteren Tagungsteilnehmern.

Passau. Mitarbeiter-Vertreter (MAV) der Malteser aus der ganzen Region Bayern-Thüringen sind am vergangenen Mittwoch nach Passau zum Erfahrungsaustausch gekommen. Sie wählten dabei auch einen neuen Netzwerksprecher sowie dessen Stellvertreter.

Neuer Sprecher der MAV in der Region ist Frank Raape aus Nürnberg, sein Stellvertreter Jan Philipp Gerhartz aus München, der vorher Sprecher war und für das Amt nicht mehr zur Verfügung stand. „Wir haben uns beim Treffen inhaltlich über unsere Arbeit ausgetauscht und gemeinsame Konzepte erarbeitet“, erklärt Frank Raape zum Abschluss des Treffens. Jan Philipp Gerhartz wird konkreter: „Es ging beispielsweise um das neue Berufsbild des Notfallsanitäters und was das für uns Malteser bedeutet. Hier haben wir eine Arbeitsgruppe gebildet.“ Frank Raape ergänzt: „Wir haben auch über die inhaltliche Ausgestaltung in Bezug auf die Auswahlkriterien getroffen, welcher Rettungsassistent zum Notfallsanitäter weitergebildet wird.“

Außerdem laufe Ende 2013 die Regelung für Geringfügig Beschäftigte in den Arbeitsvertragslinien des Deutsches Caritasverbandes, denen auch die Malteser unterliegen, aus. Am 10. Oktober entscheidet die Arbeitsrechtliche Kommission der Caritas, wie es in diesem Bereich weitergeht.

„Wir haben uns hier wohl gefühlt“, erklärt der neue Netzwerksprecher. Dies lag nicht zuletzt daran, dass der Passauer Bezirksgeschäftsführer Rainer Breinbauer die Gäste begrüßte und über die Arbeit der Passauer Malteser berichtete. „Er hat uns einen sehr guten Einblick in die Arbeit des Bezirks Passau gegeben. Es ist spannend, wie unterschiedlich die einzelnen Dienste in den Bezirken praktiziert werden, wie z. B. der Mahlzeitendienst. Auch beim Fahrdienst ist es ein riesiger Unterschied zwischen einem Ballungsgebiet wie München oder dem Bayerischen Wald“, erklärt Jan Philipp Gerhartz. „Dieser Austausch trägt auch wirklich zum Gemeinschaftsgefühl der Malteser bei.“

„Wir haben ein gutes Verhältnis zur MAV. Es ist ein gutes Miteinander“, bekräftigt Rainer Breinbauer. Die Initiative für das Treffen in Passau ging von der hiesigen MAV-Vorsitzenden Sigrid Herleinsberger aus. „Das Treffen war sehr informativ und aufschlussreich. Dieser Informationsfluss ist einfach wichtig“, sagt auch sie.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201217993  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7