Navigation
Malteser Passau

Besuch in der Wunderkammer

Seniorentreff war wieder in der Stadt unterwegs

03.04.2018
Foto: Krenn

Passau. Einen ganz besonderen Ausflug in der Stadt machte kürzlich der Seniorentreff der Malteser: Es stand ein Besuch unter anderem in der Wunderkammer in der Staatlichen Bibliothek auf dem Programm.

Bibliothek-Mitarbeiterin Gabriele Kirschner (Foto links) führte die Gäste zunächst in den Stucksaal mit Original-Möbeln und zeigte ihnen die älteste Handschrift aus dem 15. Jahrhundert ebenso wie ein Buch mit wunderschönen Kupferstichen und ein überdimensionales, sehr schweres Schulbuch. Erstaunt und erfreut gleichermaßen waren die Besucher darüber, dass sie die Bücher nicht nur ansehen, sondern auch anfassen und darin blättern konnten.

Dann ging es zur Schatzkammer, die Mitbringsel aus vielen Ländern zeigt, wie zwei riesengroße Globen oder eine leuchtendgelbe chinesische Vase aus kaiserlichem Privatbesitz aus dem 18. Jahrhundert, die nur allein dem Kaiser, seiner Gemahlin und dem Thronfolger vorbehalten war.

In der Wunderkammer schließlich kamen die Gäste aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, so viel Kurioses, Ungewöhnliches und Bizarres gab es da zu sehen. Etwa einen über zwei Meter langen, zehn Kilogramm schweren Narwalzahn, einen Mammut-Backenzahn, den Schnabel eines Tintenfisches oder eine japanische Riesenkrabbe (Foto).

Gabriele Kirschner gab den Besuchern viel Zeit, erzählte so manche Geschichte zu den Exponaten, ließ sie aber auch immer wieder noch weiter hinter diese Geschichten blicken. So war es wieder einmal ein schönes Erlebnis für alle Beteiligten, mit dem Seniorentreff in der Stadt unterwegs zu sein.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201217993  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7