Navigation
Malteser Passau

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Diözesanwettbewerb der Malteser in Hutthurm

19.10.2018
Seit Wochen schon arbeitet das Organisationsteam um den Passauer Stadt- und Kreisbeauftragten Michael Behringer (l.) und seinen Stellvertreter Claus Berger (2.v.r.) an den Wettbewerbsvorbereitungen. Im Bild außerdem Silvia Möbius, Leiterin der RUD-Gruppe (v.r.), ihr Stellvertreter Dennis Schmidl, Sabine Grundmüller, Leiterin der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst Hutthurm, und Falko Bönisch, Referent strategische Verbandsentwicklung im Ehrenamt. Foto: Krenn

Hutthurm. Seit Jahren sind sie eingespielt, wissen genau, was in ihrem Aufgabenbereich zu tun ist. Und doch ist die Vorbereitung und Durchführung des Diözesanwettbewerbes der Malteser für das Organisationsteam immer wieder aufs Neue eine Herausforderung. Denn jeder Ausrichtungsort ist anders, ebenso wie natürlich die Stationen, die es heißt, individuell herauszuarbeiten. Kürzlich trafen sich die Verantwortlichen zum wiederholten Male im Malteser-Haus in Hutthurm, um weitere Einzelheiten zu klären.

Es gilt, an viele Details zu denken, um den Wettbewerb mit rund 200 Teilnehmern, Verletztendarstellern, Schiedsrichtern und Funktionspersonen wie in den vergangenen Jahren zu einem Erfolg zu machen. Zum Beispiel bei den Getränken: Welche? Wie viele? Wer kümmert sich um die Bestellung? Es müssen Schiedsrichter und Verletztendarsteller gesucht werden. Letztere werden unter anderem von der Freiwilligen Feuerwehr Großthannensteig kommen und natürlich von der Gruppe Realistische Unfalldarstellung (RUD) der Malteser selbst. Es sind Medaillen und Urkunden zu besorgen, die Verpflegung zu organisieren, die wieder die Gruppe Fürholz übernehmen wird. Und die Gastgruppen müssen untergebracht werden.

Über diese und noch viel mehr Themen tauschte sich das Organisationsteam aus, der Stadt- und Kreisbeauftragte Passau Michael Behringer aktualisierte eifrig die Unterlagen, konnte ein ums andere Mal ein „Erledigt“ unter einen Punkt setzen. Fast alles ist nun vorbereitet, der Wettbewerb „steht.“ Wohl noch einmal wird sich das Team unter Michael Behringers Leitung treffen, um auch noch an den letzten Details zu feilen.

Beim Diözesanwettbewerb werden Erwachsenen-, Jugend-, Schulsanitätsdienst- und Kindergruppen bei realistisch dargestellten Notfallsituationen ihre Ausbildungskenntnisse unter Beweis stellen. Darüber hinaus wird es einen schriftlichen Teil mit Fragen zur Ersten Hilfe geben. Der Wettbewerb findet am Samstag, 10. November an der Mittelschule Hutthurm statt. Beginn ist um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche, den Diözesanseelsorger Stadtpfarrer Johannes B. Trum, zelebrieren wird. Ab 11.30 Uhr starten die Gruppen an den Stationen. Das Ende ist gegen 14.30 Uhr vorgesehen und die Siegerehrung für 15.30 Uhr angesetzt.

Die Malteser laden alle Interessierten ganz herzlich ein zum Zuschauen, Mitfiebern und Anfeuern. Es wird bestimmt für alle Beteiligten ein spannender, erlebnis- und lehrreicher Tag.

Bisherige Anmeldungen:

Kinder
Ruderting (2), Passau-Grubweg, Philippsreut, Annathal, Passau-Freudenhain

Jugend/Schulsanitätsdienst (SSD)
Philippsreut, Annathal, SSD Freyung, SSD Passau-Freudenhain, Passau-Stadt, Traunstein, Bayreuth

Erwachsene
Fürholz, SSD Freudenhain

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201217993  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7