Navigation
Malteser Passau

Ingrid Kölbl nimmt sie mit auf ihre „Reise zurück ins Leben“

Malteser Ausflugsfahrten-Familie auf besonderer Fahrt

08.04.2019
Organisatorin Rosmarie Krenn (l.) bedankt sich bei Ingrid Kölbl für den faszinierenden Vortrag. Das Bild im Hintergrund zeigt Ingrid Kölbl mit zwei von vielen Freundinnen, die sie im Verlauf der Reise gewonnen hat. Foto: Tonino

Passau. Die Ausflugsfahrten der Malteser speziell für Senioren und beeinträchtigte Mitbürger erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Neben Städtereisen, Wallfahrten und vielem mehr gehen sie dabei auch immer wieder neue Wege.

„Es freut mich ungemein, dass Sie auch unsere neueste Idee so gut annehmen und wir auch heute wieder eine so große Gruppe sind“, sagte Organisatorin Rosmarie Krenn, als fast 60 Ausflügler, überwiegend aus Stadt und Landkreis Passau sowie dem Landkreis Freyung-Grafenau, im Gasthaus Vogl zur „Reise zurück ins Leben“ zusammenkamen. Denn einen Vortrag in der Form hatte es bisher im Veranstaltungsprogramm der Ausflugsfahrten-Familie noch nicht gegeben.

Ingrid Kölbl, Realschullehrerin in Hauzenberg, nahm die Gruppe mit auf ihre Reise um die Welt. Ein dreiviertel Jahr war sie unterwegs, nur mit einem Rucksack, ohne Reiseführer und ohne Plan, wie sie betonte. Zu Beginn erklärte Ingrid Kölbl gleich, worauf sie sich nach der Rückkehr am besten gefreut hatte: „Endlich wieder Brezen und ein gutes Brot. Und dass ich wieder Bayerisch reden konnte.“

Den Traum von dieser Reise habe sie schon lange gehabt, so Ingrid Kölbl weiter. Nach langer Zeit mit heftigsten Rückenschmerzen nahm sie sich 2016/2017 ein Sabbatjahr und setzte ihn in die Tat um. „Mit einem One-Way-Ticket nach Bangkok begann für mich die Reise in die Ferne. Mit dabei im Gepäck eine gehörige Portion an Respekt vor dem Unbekannten und die brennende Frage, wie sich so eine Reise vor Ort wohl organisieren lassen wird“, erklärte sie.

Drei Dinge hatte sich Ingrid Kölbl vorgenommen: „Der Rücken muss wieder funktionieren, meine Leidenschaft für Spanisch möchte ich vertiefen und einen Reisebericht schreiben.“ Heute hat Ingrid Kölbl keine Probleme mehr mit dem Rücken, spricht sehr viel besser Spanisch und ihr Reisebericht umfasst 800 Seiten.

Neun Monate lang war sie in Asien, Down Under und in Lateinamerika unterwegs. Sehr persönlich und emotional berichtete sie über diese Zeit. Beeindruckende und wunderschöne Bilder und ihr Gitarrenspiel untermalten den Vortrag. Sie erzählte von Licht- und Schattenseiten der Länder, von vielen Begegnungen mit Menschen, mit denen sie immer noch Kontakt hat und wo sich auch viele Freundschaften entwickelt haben.

Ingrid Kölbl zeigte Bilder dieser Menschen, Bilder von Landschaften, Städten und vieles mehr. Die Zuhörer konnten zahlreiche Haustüren bewundern und wunderschöne Zäune. Natürlich durften auch viele Aufnahmen der berühmten Oldtimer im kubanischen Havanna nicht fehlen. Dort ging die Reise von Ingrid Kölbl zu Ende und der Flug zurück nach Hause.

Die Ausflügler waren begeistert und auch immer wieder berührt von den Worten und Bildern. Für sie war die „Reise zurück ins Leben“ wieder eine wunderschöne Fahrt, an die sie noch lange zurückdenken werden.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201217993  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7