Navigation
Malteser Passau

„Den Himmel vorwegnehmen“

Techniker spenden für Herzenswunsch-Krankenwagen

19.12.2019
Malteser Diözesanseelsorger Stadtpfarrer Johannes B. Trum (Mitte) dankte dem Vorsitzenden des Vereins staatlich geprüfter Techniker Passau Sebastian Ciupka (l.) und Schriftführer Stefan Kriegl für die Spende. Foto: Krenn

Passau. Der Verein staatlich geprüfter Techniker Passau (V.s.g.T. Passau e.V.) hat 1.000 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser gespendet. Vorsitzender Sebastian Ciupka und Schriftführer Stefan Kriegl überreichten den symbolischen Spendenscheck an Malteser Diözesanseelsorger Stadtpfarrer Johannes B. Trum in St. Anton.

„Ich bin ganz begeistert vom Herzenswunsch-Krankenwagen. Und ich kann es nur begrüßen, wenn jemand das Projekt unterstützt, auch wenn er nicht aus dem kirchlichen Umfeld kommt“, freut sich Pfarrer Trum. Gerade in der Adventszeit sei dies sehr passend: „Advent heißt Ankunft. Für die Menschen, die mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen gefahren werden und die den Tod vor sich haben, ist die Ankunft ganz nah, die Ankunft des Herrn. Es ist wichtig, dass man ihnen die Angst nimmt. Dass man auch den Himmel vorwegnehmen kann als Malteser, das finde ich ganz toll“, betont der Geistliche.

„Wir freuen uns, diesen guten Zweck mittels unserer Spende unterstützen zu können“, sagt Sebastian Ciupka. Und Stefan Kriegl ergänzt: „Es ist uns als gemeinnütziger Netzwerkverein wichtig, dass wir den guten Zweck und regionale Hilfsprojekte so unterstützen, dass die Hilfe bei den Betroffenen ankommt."

Pfarrer Trum lobt die Ehrenamtlichen, die die Herzenswunsch-Fahrten durchführen: „Was sie leisten und mit wie viel Engagement und Herzblut sie das tun, könnte man mit Geld gar nicht bezahlen. Die Spende trägt dazu bei, die Grundkosten zu decken und sie wird zu einhundert Prozent gut aufgehoben sein.“

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201217993  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7