Sparda-Bank spendet für den Herzenswunsch-Krankenwagen

Strahlten um die Wette (v.l.): Sabine Grundmüller vom ehrenamtlichen Herzenswunsch-Krankenwagen-Leitungsteam, Sparda-Bank Filialleiter Andreas Raitner, Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer und Referentin Soziales Ehrenamt Rosmarie Friedsam. Foto: Meisinger

Passau. Über eine Spende in Höhe von 7.400 Euro für ihren Herzenswunsch-Krankenwagen können sich die Passauer Malteser freuen. Andreas Raitner, Leiter der Sparda-Bank-Filiale Passau, übergab den Spendenscheck nun in der Malteser-Diözesangeschäftsstelle an die Verantwortlichen.

„Wir sind überwältigt und sprachlos ob dieser hohen Spendensumme. Ein herzliches Dankeschön an die Sparda-Bank und ihre Kunden“, erklärten Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer, Sabine Grundmüller vom ehrenamtlichen Leitungsteam und Referentin Soziales Ehrenamt Rosmarie Friedsam. „Die Leute in der Region sehen: Euer Projekt ist top“, betonte Andreas Raintner und erklärte, wie es zu der Summe kam.

Im Rahmen der Treueaktion der Sparda-Bank Ostbayern eG wurden 100.000 Euro an 20 Vereine und Einrichtungen aus ganz Ostbayern gespendet. „In die Auswahl der Vereine und Einrichtungen für die Treueaktion wurden wir als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Filialen eng einbezogen. Ebenso wurde darauf geachtet, dass die Initiativen aus ganz Ostbayern stammen und verschiedene gemeinnützige Bereiche gefördert werden. Wir sind dankbar, dass es eine Vielzahl von engagierten Menschen in Ostbayern gibt, die sich für andere einsetzen“, so Andreas Raitner weiter.

Im Laufe der Aktion konnten 10.000 Mitglieder der Sparda-Bank jeweils eine Stimme für eine Spende in Höhe von 10 Euro an einen von 20 Empfängern der Region vergeben. Die Spendensumme stellte der Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V. zur Verfügung. „Wir führen die Treueaktion seit 2013 durch und bekommen überaus viele positive Rückmeldungen von unseren Mitgliedern dafür. Die Aktion vereint in beispielhafter Weise die Aspekte Mitbestimmung, Förderung von ehrenamtlichem und

gemeinnützigem Engagement und regionaler Verbundenheit mit unserer Heimat“, betont Andreas Raitner. „Es ist immer wieder toll zu sehen, mit welcher Kraft und Hingabe sich die Menschen in Ostbayern engagieren. Deshalb ist es uns wichtig, die Spende persönlich und natürlich unter Einhaltung der aktuellen Regelungen zu übergeben. Denn Wertschätzung ist fast genauso wichtig wie die monetäre Unterstützung.“

Sabine Grundmüller zeigte dem interessierten Filialleiter das Fahrzeug, mit dem die Herzenswünsche erfüllt werden und erläuterte ihm, dass die Spende sehr gut gebraucht werde. Die kostenlosen Fahrten werden ausnahmslos zwar von Ehrenamtlichen durchgeführt, jedoch fallen dabei nicht unerhebliche Kosten an, etwa für Treibstoff oder die Ausbildung. Andreas Raitner war sehr beeindruckt von dem, was die Malteser auch auf diesem Gebiet leisten: „So etwas kann nur existieren, wenn ihr Spendengelder bekommt und bei euch ist die Spende gut investiert. Es ist schön und herzerwärmend, wenn man das unterstützen kann.“

Spendenkonto:

Malteser Hilfsdienst e. V. Passau
IBAN: DE53 7509 0300 0004 3911 36
BIC: GENODEF1M05
LIGA-Bank Passau

Auf Wunsch werden gerne Zuwendungsbestätigungen erstellt. Bitte Namen und vollständige Anschrift angeben.

Weitere Informationen: Rosmarie.Friedsam@malteser.org, Tel. 0851/95666-45.